Clarissa Omiecienski

  • Picture: Bahadır Gökçe

Kurzbiografie

Nahe Stuttgart geboren, begann sie schon früh, sich mit Tanz zu beschäftigen. Den Schwerpunkt zu Beginn auf dem Klassischen Tanz liegend, entdeckte sie nach und nach den Zeitgenössischen Tanz und seine Ausdrucksmöglichkeiten für sich. 2014 schloss sie den Studiengang „ Zeitgenössischen und Klassischen Bühnentanz“ an der „Konservatorium Wien Privatuniversität“ ab. Sie wirkte bisher in verschiedenen Projekten wie z B. „In/dependance“ mit @tendance/C.Medina (Graz/Wien; 2013); “Four 5”- John Cage, für die 12th ELIA Biennale Conference (2012) ; „Sofamaschine“ (Hubert Lepka/ Lawine Torrén) (2011)und der Musicalproduktion “Frau Luna” (Direktion: Alexandra Frankmann Koepp) mit.
Seit Juli 2013 ist sie Mitglied der Labib Company.

--------------------------------------------------------

Born near Stuttgart, she focused already early on dance. Educated in Classical Dance, she gradually discovered the contemporary art of dance and its possibilities of expression. In 2014 Clarissa finished her studies “Contemporary and Classical Dance” at the “Konservatorium Wien Privatuniversität” with Bachelor of Arts. Furthermore she took part in different projects like” In/dependence”-@tendance/ C.Medina (Graz/Wien; 2013); “Four 5”- John Cage, for the 12thn ELIA Biennale Conference (2012); „Sofamaschine“ (Hubert Lepka/ Lawine Torrén) (2011); and the Musical- production “Frau Luna” (Direction: Alexandra Frankmann Koepp).
Since 2013 she is a member of Labib Company.